Ministerium

KLIMZUG auf einen Blick

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) leistet mit der Fördermaßnahme "KLIMZUG – Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten" einen Beitrag zur Steigerung der Anpassungskompetenz in Deutschland. Die Maßnahme ist Teil der Hightech-Strategie zum Klimaschutz der Bundesregierung.

KLIMZUG

KLIMZUG ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufene Fördermaßnahme, die sich den regionalen Herausforderungen durch den Klimawandel widmet. [Zur ausführlichen Projektbroschüre]

Ziel:

Steigerung der regionalen Anpassungskompetenz in Deutschland und Sicherstellung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit einer Region auch unter zukünftigen Klimabedingungen.

Verbund-Projekte:

In sieben Projektregionen wird der regionale Umgang mit den Folgewirkungen des Klimawandels erforscht. [Zu den Projekten] 

Umsetzung / Implementierung:

In regionalen Netzwerken aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden innovative Anpassungsstrategien an den Klimawandel auf lokaler Ebene entwickelt und in regionale Planungs- und Entwicklungsprozesse eingebunden und umgesetzt. [Zu den regionalen Kooperationsnetzwerken]

Begleitkreis:

Inhaltlich werden die sieben KLIMZUG-Regionen durch den Begleitkreis unterstützt. Dieses Gremium, bestehend aus internationalen Experten, erarbeitet Hinweise und Empfehlungen für die Projektverbünde.

Begleitvorhaben:

Der vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln getragene Begleitprozess ist für eine gemeinsame Außendarstellung der KLIMZUG-Projekte verantwortlich und hat ebenfalls eine eigene Forschungsaufgabe. Dabei werden die heutige und zukünftige Betroffenheit und Verletzlichkeit von Unternehmen und Gemeinden in Deutschland sowie ihre Anpassungskapazitäten untersucht. [Zum Begleitprozess]

Die KLIMZUG-Regionen werden außerdem durch das deutsche Climate Service Center (CSC) wissenschaftlich beraten und unterstützt. [Zum CSC]

Außerdem wird KLIMZUG durch einen Kreis internationaler Wissenschaftler begleitet, der beratend beim Forschungs- und Implementierungsprozess zur Seite steht.